Okay, okay, hier ist die Lösung für M² + M³, oder die Antwort auf die Frage,

was diese mathematische Aufgabe auf einer "Schneesportseite" zu suchen hat!

Ich kann euch da beruhigen, das hat NIX mit Mathe zu tun, aber auch garnix!

Die MMs stehen aber auch nicht für Schokodingsda, sondern ganz einfach für

MARION / MARC HOCHSTAFFL / MARC LOOSE / MICHAEL / und für's MPG Lachend


Meiner Meinung nach kann man richtig stolz auf die von ihnen erbrachten Leistungen sein
und einfach nur gratulieren, was wir mit großer Freude tun! Macht bitte weiter so und seid
auch weiterhin sportlich faire Vorbilder für unsere Schüler und Schülerinnen! D A N K E!


Jasmin Waldmann? Pilardio? Na, wer erinnert sich noch? Hier eine kleine "Gedächtnisstütze":

http://www.newindianexpress.com/lifestyle/health/Most-People-Neglect-Their-Inner-Self-Life-coach-Jasmine-Waldmann/2015/08/18/article2980633.ece


01/11/2014   Ein kurzer Bericht in der WAZ (mit Video) über Michael und Jule, die beim
                        Stadtradeln Essen in ihrer Kategorie den ersten Platz belegt haben! Glückwunsch!

                          http://www.derwesten.de/staedte/essen/video/stadtradeln-2014-id9989958.html?doply=true
                    



20/02/2013     Weißsee - Gletscher Trophy 2013 ...

                                                ... and the winner is: Marc Hochstaffl

                        
                                                   
                                                                Marc Hochstaffl            Bürgermeister Franz Nill      
                   
                            Lieber Marc, Glückwunsch zu dieser bärenstarken Leistung!

                                Und hier ist ein toller Videobericht über dieses Rennen:

                                 http://www.youtube.com/watch?v=7lWSxlfe

                                            Viel Spaß beim Gucken!

        Und jetzt ratet mal: Warum nur gefällt mir das untere Bild ausnehmend gut?

                        

         Die Antwort - kleiner Tipp - hat NIX mit dem Hund oder dem Mädel zu tun!
         Obwohl beide einen supernetten Eindruck machen!  Die richtige Antwort
         lautet natürlich: der meterhohe Schnee, der bis an die Mauer reicht!                                                          



17/09/2012                 Wahr ist, dass Marion Grünwald schon wieder an den
                                 World Games of Mountainbiking teilgenommen hat, die
                                 vom 30/08/12 bis zum 02/09/12 in Saalbach/Hinterglemm
                                 stattgefunden haben.
                                 Wahr ist auch, dass sie es unter den widrigsten Umständen 
                                 (Sauwetter, Sturm, Regen, dazu von ihrem Hans "verfolgt")
                                 wieder auf's Trepperl geschafft hat!
                                 Dieses Mal erreichte sie mit der Startnummer 36 nach ihrem
                                 grandiosen Sieg im letzten Jahr einen hervorragenden 3. Platz
                                 in der Women MASTER Klasse, und zwar im Halbmarathon!

                                         
     Liebe Marion, von uns ALLEN ganz. ganz herzliche Glückwünsche zu deiner tollen Leistung!

   Unwahr ist allerdings, dass sie, wie die Fünfergruppe auf diesem sensationellen Video,
   das in
Schönleiten gedreht wurde, tatsächlich mit einem Einrad unterwegs gewesen wäre!

  Essence of Downhill  (Titel des Videos) ist einfach
unglaublich:   http://vimeo.com/49505381 

                           Viel Spaß beim Gucken und Genießen und Staunen!

             P. S.: Unwahr ist auch, dass wir das im Januar auch versuchen wollen ...!!!


 24/09/2011         Hooray! Marion ist ein WorldChampion!
                   
       Und noch ein Grund mehr, sich auf den nächsten Jänner zu freuen!!! Nicht nur, weil wir 
      dann zum inzwischen 22 (!) Mal bei Hans und Marion Grünwald in ihrem Jugendgästehaus, 
      "unserer" geliebten Bachmühle in Viehhofen zu Gast sein dürfen (um wieder einmal eine
      hoffentlich schneereiche und unfallfreie Schneesportfahrt zu erleben), sondern auch weil
      Marion Grünwald am 10. September 2011 das eigentlich UNFASSBARE geschafft hat,
      nämlich WORLDCHAMPION bei den Women Master in der Kategorie des Halbmarathons
      zu werden, gegen die als vorher unschlagbar geltende Titelverteidigerin Simone Hornegger!

      Liebe Marion, wir ALLE gratulieren dir von Herzen zu diesem einfach sensationellen Erfolg
      und sind unendlich stolz auf dich! Im nächsten Jahr sind wir bei deiner Titelverteidigung dabei!

                                           

                                           Simone Hornegger           Marion Grünwald          Gertrud Streitberger

                                   
                  

                   Marion bei der "Arbeit", voller Konzentration geht es downhill am Schattberg!


                                   

                                                             
                  
           Das Foto zeigt Herrn Georg Streitberger aus dem ÖSV Team (er wurde im letzten Winter im
           Super G
in Kitzbühel Zweiter) aus Maishofen kurz vor der Überreichung der Goldmedaille an 
                                                   Marion Grünwald.


 

12/09/2009                            World Games of MTB 2009, Saalbach

                       Ganz herzliche Glückwünsche an Marion und Hans Grünwald aus Viehhofen,
                       die bei diesem sehr anspruchsvollen Mega - Event wieder einmal herausragende
                       Leistungen zeigen konnten! Hut ab auch vor der Leistung von Peter Gruber, der
                       einen hervorragenden dritten Platz über 80 km (!) bei den Profis erreichen konnte!

 

                       Alle Ergebnisse unter  http://services.datasport.com/2009/mtb/saalbach/samstag/   

                                                Hier ein kurzer Auszug daraus:

 

                        World Games of MTB 2009, Saalbach - Ergebnis

 

Kategorie  Rang Name                 Jg   Land/Ort             Nat Team                   Zeit             

 

------------------------------------------------------------------------------------------------------------ 

 


80ME         3. Gruber Peter         1977  Viehhofen    AUT  bigtime-sport.at  5:07.19,3    

 

42FM        4. Grünwald Marion  1969  Viehhofen    AUT TC-Viehhofen      3:22.49,7     

 

42MM      17. Grünwald Hans    1966  Viehhofen    AUT TC-Viehhofen     3:02.43,6     

 


                 Und hier ist unser ultimativ bester Marathoni,

   Tobias Mander, alias Robbie Williams: "Let me entertain you"!


                                               

                                            
  Tobi in action im Waidachhof

Tobias hat den Köln Marathon - bei absolutem Schweinewetter - in sensationellen

und unglaublichen
2:51 Minuten gelaufen!!! Das bedeutet, dass er jeden Kilometer

in ca 4 Minuten (in Worten = vier!)
gelaufen ist! Tobi, wir sind super stolz auf dich!


 

17/02/2013                             So motiviert geht ALLES! 
   
  
  
 
                                           Read my lips: Quäl dich, du Sau! 

                                            

Michael hat tatsächlich 18 lange Stunden durchGEhalten, was ihm durch die tolle stundenweise
Unterstützung von Guido Schäfer, einem Teamkollegen und natürlich auch von seiner Freundin
Jule Schwarz (siehe oben) nicht ganz so schwer gefallen zu sein scheint!?   Apropos GE:
Michael möchte sich schon mal bei allen Freunden und Förderern bedanken, die ihn gedanklich
begleitet haben und natürlich ganz besonders auch bei denen, die für die "Aktion Lichtblicke e. V." 
gespendet haben, ganz egal ob sie aus GElsenkirchen oder Umgebung kommen!


 11/02/2013               Ja spinnt denn der Michael schon wieder?           

                                               
             
                                                Liebes MPG SNOWTEAM,  liebe Freunde,

am 15. 02. 2013  ist es soweit! Für die Aktion Lichtblicke e.V. (www.lichtblicke.de
) stelle ich mich meiner ersten
großen Herau
sforderung in diesem Jahr. Von 06.00 Uhr bis 00.00 Uhr werde ich 18 Stunden lang
im McFit - Fitnessstudio in Wattenscheid ein Spinning-Rad blockieren und jede Menge Schweiß vergießen.

                                                                               


Meine Bitte an euch: unterstützt Lichtblicke e.V. ("Die 1998 gegründete Spendenaktion unterstützt Kinder,
Jugendliche und deren Familien aus NRW, die in eine materielle, finanzielle oder seelische Notlage geraten
sind") mit einer Spende und “honoriert“ so meinen körperlichen Einsatz.


So wie ich euch kenne, braucht ihr keinen weiteren Anreiz, um einen kleinen Betrag unter dem Stichwort
"18 STUNDEN" auf folgendes Konto zu überweisen:


                                                        Sozialbank Köln
                                                        Konto 7070
                                                        BLZ 370 20 500

Trotzdem sollen unter allen Spendern und ~ Innen einige Preise verlost werden. Diese Preise werde ich im

Laufe der Woche noch genauer vorstellen, und zwar unter:

                   https://www.facebook.com/michael.westerhaus?ref=ts&fref=ts

                 Mein Dank geht jetzt schon mal an Euch und natürlich auch an:

 
www.laktat3.de          Velodelight     Robert Wagner vom Blanco Pro Cycling Team     und nutrixxion

 


 31/12/2012                  36. Herner Silvesterlauf mit Michael und Gudrun!

                                                                   


  01+02/09/2012                     Hooray, die "Grüne Hölle" hat sie wieder!

                               

                                 Steffi mit Lisa          Michael mit 2 Rädern       Christian mit Maja



    Weitere Bilder und Infos sollen in Kürze folgen! Hoffentlich! Vorab schon mal, sozusagen als
    Einstimmung, Links zu zwei Zeitungsartikeln über Marc und Michael, die kürzlich in der WAZ
    (und zwar im Wanne-Eickeler Teil) erschienen sind
. Viel Spaß beim Lesen!

       http://www.derwesten.de/sport/lokalsport/herne-und-wanne-eickel/der-gipfelstuermer-id6952471.html

       http://www.derwesten.de/sport/lokalsport/herne-und-wanne-eickel/vom-berg-bis-ans-meer-id7037987.html

 
                  

                                          Marc Loose              Michael Westerhaus


06/11/2011
              9. Herner St. Martini-City-Lauf

                              Es gibt anscheinend nur noch PBs (persönliche Bestzeiten)!

                  Unsere beiden "Livestrongs" Marc (li) und Michael (re) haben über die 10 Km bei
                  absolut fantastischen Verhältnissen 42:17 (Marc) bzw 43:20 (Michael) erreicht!

              
31/10/2011       Und unsere Ilga hat eine PB gelaufen, und das in ihrem Alter! Chapeau!
                            10 km in 43:23 (!) beim Duisburger Halloween Run. NACHTS!!!

                            Ein toller 4. Platz in der Gesamtwertung! Herzliche Glückwünsche!

06/09/2011       Jetzt fehlt so langsam nur noch der Schnee ...!          
                            Denn fit sind "wir" ja schon! Okay, wahrscheinlich nicht alle
                            aber doch schon Einige, wie z. Bsp. unser safety-first-Guru
                            Marc Loose, der am Rewirpower Halbmarathon in Bochum
                            mit richtig gutem Erfolg (PB) teilgenommen hat!
                            Er benötigte für die gut 21 km hervorragende 01:38:42 und
                            belegte damit in seiner AK 40 den 29. Platz! Chapeau, Marc

                              Herzliche Glückwünsche auch vom Schreibtisch aus!


 

29/04/2012   Es darf geraten werden! Position 43 in 10:38:26 Stunden! Was könnte das sein?

                         Antworten bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!! Hauptgewinn: 2 Hecherfeuer im Januar 2013!

                              Richtige Antwort: M 312 = Mallorca 312 Iberostar Playa de Muro

                                            

                                 
                  
  Die Umrundung der Insel stellt eine große Herausforderung dar. Insgesamt 312 km voller 
 Emotionen und mehr als 4.300 Meter Anstieg sind zu bewältigen, und das in max. 14 Stunden!

 Und wer hat's wieder mal getan? Michael (wer sonst?) hat zum 2. Mal teilgenommen und war 
 
auf dieser anspruchsvollen Strecke fast eine ganze Stunde schneller als im letzten Jahr! Hut ab!!!
  


15/03/2012     Das SnowTeam war mal wieder sportlich - sozial unterwegs:
                          Ein lesenswerter Bericht über einen Charity Event für die
                          Aktion Lichtblicke:

                         
http://blog.mcfit.com/adventure-cross-2012-904

                                                  
                                          

                                 Organisator Holger Zepper mit Michael Westerhaus



 
23/08/2011                  Nur für Extremsportler und sonstige "Masochisten":

                                                           Run&Radam Ring 2011

 
     Die "Verrückten" leben noch, hurra! Michael hat's wieder einmal geschafft,
     sich selber zu überwinden, um sich und seine Grenzen auszuloten! Glückwunsch 
     und Anerkennung für die grandiose Leistung beim 24 Stunden Rennen am Ring!

 Rad&Run am Ring 2011  Ergebnisse: Rennrad 24h Rennen    361 Ergebnisse
 

Platz

Pl.AK

Startnr.

Name

AK

 

Runden

Ziel

 
1 1 1388 » Rieber, Markus (GER) MMAS2 Finish 27 1d 00:06:40,87  
2 2 1416 » Paul, Bernd (GER) MMAS2 Finish 26 1d 00:19:30,06  
3 1 1081 » Klindworth, Jan-Hinrich (GER) MMAEN Finish 24 1d 00:04:08,03  
4 1 1429 » Fritsche, Joerg (GER) MMAS1 Finish 23 23:32:32,90  
5 3 1201 » Forster, Rainer (GER) MMAS2 Finish 23 23:55:27,96  
6 4 1418 » Sönnichsen, Ronald (GER) MMAS2 Finish 23 1d 00:32:35,71  
7 2 1431 » Eisenbeis, Julian (GER) MMAEN Finish 22 23:39:56,03  
8 2 1380 » Gebauer, Robert (GER) MMAS1 Finish 22 1d 00:12:56,27  
9 5 1046 » Nogherotto, Franco (GER) MMAS2 Finish 21 23:05:11,92  
10 3 1108 » Brüderle, Daniel (GER) MMAS1 Finish 21 23:08:24,89  
11 4 1465 » Redlich, Mariusz (GER) MMAS1 Finish 21 23:31:13,00  
12 3 1437 » Bernardy, Benjamin (GER) MMAEN Finish 21 23:37:37,78  
13 6 1268 » Wandel, Walter (GER) MMAS2 Finish 21 23:47:19,46  
14 7 1107 » Erbe, Michael (GER) MMAS2 Finish 21 23:52:18,80  
15 4 1411 » Tappe, Tizian (GER) MMAEN Finish 21 1d 00:08:54,28  
16 8 1061 » Noll, Axel (GER) MMAS2 Finish 21 1d 00:25:28,16  
17 5 1250 » Westerhaus, Michael (GER) MMAS1 Finish 21 1d 00:30:30,80  
18 6 1401 » Ovary, Csaba (GER) MMAS1 Finish 20 20:27:25,67  
19 7 1480 » Hartwieg, Malte Andre (GER) MMAS1 Finish 20 23:15:27,51  
20 8 1443 » Röhrig, Arndt (GER) MMAS1 Finish 20 23:32:08,71  
21 9 1034 » Stern, Björn (GER) MMAS1 Finish 20 23:37:40,08  
22 5 1630 » Marquart, Markus MMAEN Finish 20 23:40:45,99  
23 9 1070 » Kahlert, Olaf (GER) MMAS2 Finish 20 1d 00:11:00,18  
24 10 1439 » Brock, Radko (GER) MMAS1 Finish 20 1d 00:11:00,24  
25 11 1433 » Schönlein, Christoph (GER) MMAS1 Finish 20 1d 00:19:39,59  


                               -----------------------------------

Aber im nächsten Jahr fährst du auch mal wieder Snowboard mit uns, versprochen!?


Für das in 2012 geplante Race across Austria könntest du dir dann die dafür notwendige
"endurance"  mal wieder über Ostern in Uttendorf am Weißsee-Gletscher holen!

Hier noch ein Link zur WAZ vom 23/08/2011, mit einem nett geschriebenen Bericht über
Michaels 24 - Stunden Rennen am Nürburgring. Lest selbst unter:

http://www.derwesten.de/sport/lokalsport/herne/Durch-die-Gruene-Hoelle-id4988181.html


23/08/2010    Und hier nun das Ergebnis von Michas Rad"marathon" der besonderen Art,
                         auf dass er zu Recht stolz sein darf:

                        Unter 461 Teilnehmern belegte er einen hervorragenden 27. Platz, in seiner AK (Altersklasse)
                        wurde er sogar 8! Und das mit sage und schreibe 540 (!) zurückgelegten Kilometern,
                        wobei die Höhenmeter noch garnicht berücksichtigt sind.
                        Herzliche Glückwünsche zu dieser wahnsinnigen (!) Leistung.

                        Das gesamte Ergebnis ist nachzulesen unter: http://radamring.r.mikatiming.de/2010/

                       Dort unter Wettbewerb (Rennrad 24h Rennen) und Ergebnisse nachschauen.

                       Wie ich gerade eben gehört habe, hat ein zukünftiges SnowTeam - Mitglied bei derselben
                       Veranstaltung einen fantastischen 5. Platz beim  24,4 km Lauf in ihrer AK belegt:
                       Ilga Neuhaus in 02:20:12 Stunden!!! 
                       Hut ab vor dieser tollen Leistung! Nur schade, dass ihr das beim Tennis nix nützen wird ... :-)


                                                        ---------------------------------------------------------------------------------------------------------

Apropos 23/08/ = Herzlichste Glückwünsche an unsere drei Geburtstags"kinder":

Marie-Claire Davidsen, Jay Horne und - last but not least - Martin Westerhaus.

Congrats and have a really fantastic day today! All the best and stay the way you are!

                             ----------------------------------------------

Und Daumen drücken (gaaanz feste) für Julia Kosok! Julia schreibt gerade ihre erste

Examensklausur. Toi, toi, toi auch vom SnowTeam!


 24/06/2011                     Michael beim Race across the Alps

 

                                                                 
                                         

Infos zu diesem Rennen für (lieb gemeint) "Wahnsinnige" findet ihr in der WAZ Herne:

  http://www.derwesten.de/sport/lokalsport/herne/Der-Ruf-der-Berge-id4775175.html

Lieber Michael, denk an dein großes Vorbild, an unser Motto und an "quäl dich, du .... !" 

     
         
Und das hat Michael bis ca 22:00 Uhr auch tatsächlich getan! Und zwar über ziemlich genau
200 Km! Danach durfte er leider - des Zeitlimits wegen - das Rennen nicht mehr fortsetzen!


29/08/2010             Hier nun ein aktuelles Foto von Micha beim RadamRing,
                                  geschossen vom Fotodienst "sportograf": 


                                                                     

                                             Michael im Stile seines großen Vorbildes, Lance Armstrong

                                Weitere Bilder unter Alben/Aufnahmen; dort RadamRing 2010 anklicken. 
 


Auch die WAZ Herne hat im Lokalteil einen recht ausführlichen Bericht über Michael, den "Grenzgänger" geschrieben:

                             http://www.derwesten.de/sport/lokalsport/herne/Der-Grenzgaenger-id3609454.html


17/08/2010           Mal was Sportlich - Wahnsinniges vom SnowTeam:  

                             
http://rad.radamring.de/24h-radrennen.html

                                       

                                        Michael Westerhaus in seinem Element
           
Wenn es dem Micha zu gut geht, dann muss er wohl 24 Stunden alleine am Stück fahren?! Nachdem Michael im letzten Jahr
die 24 Stunden radamring mit einem 4er Team erfolgreich durchgehalten hat, muss er es in diesem Jahr unbedingt alleine und
noch dazu non-stop versuchen! Okay, PPs müssen sein, aber ansonsten so viele Runden wie möglich, um am Ende des Tages/
der Nacht möglichst viele andere (Rad)Verrückte und sich selbst besiegt zu haben!
Und diese Runden haben es absolut in sich: ca 23 km mit gut und gerne 500 Höhenmetern und einer 17% Steigung. 28 (!)
Runden schaffte übrigens der Sieger des letzten Jahres! Toi, toi, toi und schlaf nicht ein, schon garnicht bergab bei 97 km/h Laughing
                              
                                    Denk bitte immer an unser Motto: No Risk = Much More Fun!

Beruhigend  ist dabei, dass Micha wie schon beim Recklinghäuser Jedermann Rennen (siehe unten) tatkräftige Hilfe an seiner
Seite hat: Stephy und Reichi werden sich am Ring um ihn kümmern und ihn anfeuern, wie sie es ja auch schon sehr erfolgreich
in Recklinghausen getan haben. Vielen Dank dafür und alles, alles Gute für Michas "Wahnsinnstrip"! In den letzten 6 Stunden
wird er übrigens noch von Markus Daniels begleitet, hoffentlich so erfolgreich wie im letzten Jahr, als das Team verletzungs-

frei unter die besten 50 Teams fuhr.

            Wer möchte, kann sich weitere Bilder und Infos auf Michaels Homepage ansehen, unter:

  
http://ironma.npage.de/rund_um_die_wälle_-_jedermann_rennen_32850189.html   

                                  

 

  "Quäl dich , du Sau!"  Reichi feuert Micha während des Rennens in Recklinghausen an.



16/08/2009                                 IRONMAN Germany 70.3


Erfolgreiche dritte Auflage des Sparkassen-Finanzgruppe IRONMAN 70.3 Germany in Wiesbaden
 

 

                “Der härteste halbe Tag des Jahres“ begeisterte Zuschauer und Athleten


Wer heute in der hessischen Landeshauptstadt Wiesbaden und Umgebung unterwegs war, konnte wieder ein
Sportevent der Extraklasse erleben:


               den 3. Sparkassen-Finanzgruppe IRONMAN Germany 70.3 in Deutschland.

Rund 3.300 Athleten aus 42 Nationen – 2.500 Einzelstarter und 280 Staffeln – waren am Start und stellten sich
in der Kurstadt der frühmorgendlichen Herausforderung, die aus 1,9 km Schwimmen, 90 km Radfahren
und 21,1 km Laufen bestand.
Laut Aussage der Stadt Wiesbaden verfolgten 80.000 bis 90.000 Zuschauer live,
wie Profiathleten und Freizeitsportler sich dem “härtesten halben Tag des Jahres“ stellten.


Rund 15.000 Frühaufsteher hatten sich bereits bei der Schwimmstrecke am Schiersteiner Hafen versammelt,
um den Start der Profiathleten um 8.00 Uhr mitzuerleben. Schon sie wirbelten das Wasser im Schiersteiner Hafen
gehörig auf, bevor sich anschließend die zahlreichen Altersgruppenathleten gestaffelt ins kühle Nass begaben.

Nach dem 1,9 km-Schwimmkurs mit Wende ging es für die Sportler dann auf die anspruchsvolle Radstrecke durch
den hügeligen Rheingau-Taunus-Kreis. Bei der 90 km-Etappe mit einigen hohen Anstiegen, kurvigen Serpentinen
und rasanten Abfahrten kamen selbst ambitionierte Radfahrer ganz schön ins Schwitzen. Besonders die Anstieg
ein Kiedrich und “The Hammer“, zwischen Nieder- und Ober Libbach, verlangten den Sportlern alles ab.
Gebührende Unterstützung bekamen die Teilnehmer von den jubelnden Fans, Freunden und Verwandten, welche
zahlreich die Teilnehmer an der Radstrecke anfeuerten. Beim abschließenden Vier-Runden-Laufkurs durch die City
und den malerischen Kurpark setzten die Sportler noch einmal alle Kräfte frei – nicht zuletzt auch wegen den vielen
Tausenden von Zuschauern, die sich dieses außergewöhnliche Sportereignis in Wiesbaden nicht entgehen lassen
wollten und den ersten wie den letzten Athleten gleichermaßen anfeuerten.


Als Erster lief Sebastian Kienle in neuer Streckenrekordzeit nach 4:04,35 Stunden ins Ziel vor dem Wiesbadener
Kurhaus und darf sich ab sofort IRONMAN 70.3 Germany-Sieger 2009 nennen.

Platz 2 und 3 bei den Männern gingen an Michael Raelert in 4:05,25 und Mathias Hecht (Schweiz) in 4:05,53.
Beide blieben damit ebenfalls unter der alten Rekordzeit.

Bei den Profi Frauen setzte sich Yvonne van Vlerken aus Holland in 4:42:46 Stunden vor Tina Bomann aus
Finnland (4:49:26) und Andrea Steinbecher aus Goslar (4:49,28) durch. 

Unser Glückwunsch geht an alle Beteiligten, Sieger und Finisher gleichermaßen, vor allem aber an
unseren Michael, der unter 1788 „Klassierten“ (so nennen die Organisatoren das) eine tolle Platzierung
in fantastischen 5:57.43,2 Stunden erzielte: 763 im Gesamtklassement und 95. in seiner Altersgruppe (M 25).

Hut ab vor dieser Wahnsinnsleistung!

In seiner „Spezialdisziplin“, dem Radfahren, war er in 3:04.04 Stunden (für 90 hügelige Kilometer) sogar Nr 586!

Bilder und Texte dazu findet ihr unter: http://ironma.npage.de/ironman_703_germany_16727783.html!

Und noch eine super Leistung ist zu vermelden: Jens Jorch hat beim Fankfurt Marathon die 3 Stunden unterboten!!!

Und was sagt uns das? Runter von der Couch, Schuhe an, Räder raus und ab gehts!

Wie sagt doch der Bayern Guru Müller-Wohlfahrt so schön: Mensch, beweg dich!

 

In diesem Sinne: Wir sehen uns hoffentlich bald!

 

                                                                        Alphamännchen alias - leider - Obelix


25 / 04 / 2009     Das SnowTeam war mal wieder sportlich unterwegs und sehr erfolgreich dazu:


         Auszug aus der Ergebnisliste vom   21. Gelsenkirchener Volkslauf    vom 25/04/2009

 

                                                                             Männer
1. 729 Westerhaus, Michael 1980 Snowteam MPG 1:34:40


                          Lieber Michael,  herzliche Glückwünsche zum tollen Erfolg!


Bilder dazu unter:  Alben / Aufnahmen und dann "Michas Halbmarathon in Ge - Nienhausen 2009



Der Weißsee und Uttendorf sind nicht nur über Ostern schön ..... anstrengend:

                                             

Michael hat am 12. Juli am TOP RACE in Uttendorf teilgenommen, einem Triathlon für
besonders harte Jungs (und Mädels), der aus den folgenden Teildisziplinen besteht:

a) ca 600 m Schwimmen durch den Badesee in Uttendorf ;
b) ca 17,5 km Radfahren hoch zur Talstation der Weißseebahnen am Enzingerboden;
c) ca 5,5 km Laufen (immer schön bergauf) zur Rudolfshütte in ca 2400 m

Michael hat das SnowTeam des MPG mit seinem insgesamt 29. Platz hervorragend vertreten,
herzlichste Glückwünsche zu dieser tollen Leistung!!!

Genauere Infos (u. a. Einzelergebnisse, offizielle Fotos) findet ihr auf der homepage unter:

                                      www.toprace.at

Einige private Fotos, die Hiltrud (Michaels Fanbeauftragte) "geschossen" hat, findet ihr bei
Alben / Aufnahmen unter Walchen 2008, dort dann unter Triathlon 2008.



Und ein Teil unserer Truppe war schon wieder aktiv, und zwar im absoluten Hochleistungsbereich!
Unser Ex-Skilehrer Thilo Pasch bei der Wahl zum Mr Universum am 03/06/2007 in Northeim in der
Nähe von Göttingen und mehr der Gesundheit wegen Lisa Austermann, Frank Nobbe und Peter Bierwirth
beim Karstadt Ruhr-Marathon als Läufer und Walker
.

Nun aber der Reihe nach:

Und siehe da, die Mühen und der Schweiß und die Entbehrungen haben sich tatsächlich gelohnt!
Jawoll! Thilo hat ihn endlich! Er ist
Mr Universum!

                                      


Und jetzt hat er noch einen (oder zwei) drauf gesetzt: Thilo hat zusammen seiner
(Trainings)Partnerin und jetzigen Ehefrau KATHRIN GÜTH den Titel im Mixed geholt,
und zwar bei der NABBA (National Amateur Body-Builders´ Association).
Und er selber wurde noch zum Sportler des Jahres 2007 gewählt!
Unfassbar! Incredibile! Herzlichste Glückwünsche an euch Beide!

                             

Lieber Thilo, herzlichste Glückwünsche zum Titel!
Sag’s mit good old Arnie:
I’ll be back in Austria, in January or March next year!
Dein SNOW – TEAM am MPG